Short News im April

Short News im April

Beckum:

Osterverlosung: Grill zu gewinnen

Bis zum 17. April hatten die HBS-Mitarbeiter die Möglichkeit, bei der Osterverlosung am Standort Beckum mitzumachen. Zu gewinnen gab es einen Super-Grill mit allem Pipapo: Grillkohle, Anzünder, Zange etc. Dafür musste geschätzt werden, wie viele Schoko-Ostereier in dem Glasbehälter sind, der im Eingangsbereich der HBS-Zentrale steht. Der glückliche Gewinner ist Lutz Delleder.

HBS lässt es krachen

Das ließ sich HBS-Mitarbeiter Franz-Josef Horstkötter nicht nehmen: Zu seinem 50. Geburtstag sollten alle dabei sein, die ihm wichtig sind und mit denen er diesen besonderen Tag feiern wollte. So lud der Schlosserhelfer, der seit 2017 für HBS im Einsatz ist auch das Team der Beckumer HBS-Niederlassung ein. Gefeiert wurde bis in die Morgenstunden.

Hamm:

Nachwuchs in Hamm

Vertriebsdisponentin Doreen Wegener aus der HBS-Niederlassung Hamm ist Mama geworden und ab sofort im Mutterschutz. Das gesamte HBS-Team gratuliert herzlich!

Lippstadt:

HBS trainiert für Firmenlauf

Die Vorbereitungen für den Firmenlauf am 17. Mai in Lippstadt sind in vollem Gange. Das Team der Niederlassung Lippstadt nimmt an dem Lauf teil, mit aktiver Unterstützung der Geschäftsführung.

Nachwuchs in Lippstadt

Unser Mitarbeiter Damir Grancic ist frischgebackener Vater: Er freut sich über seine kleine Tochter und über das Präsent, das wir ihm zu diesem Anlass überreichten.

„Gesunde und motivierte Mitarbeiter sind kein Zufall!“

„Gesunde und motivierte Mitarbeiter sind kein Zufall!“

© Garsya / Shutterstock.com

Gemeinsam mit einer Krankenkasse vor Ort startet HBS am Standort in Beckum mit ersten Maßnahmen zum betrieblichen Gesundheitsmanagement. Nach und nach sollen auch an weiteren Standorten des Personaldienstleisters Aktivitäten für die Gesundheit aller Mitarbeiter durchgeführt werden.

In die Vorbereitung für das betriebliche Gesundheitsmanagement beim Personaldienstleister HBS werden alle HBS-Mitarbeiter einbezogen. Über einen Fragebogen mit fünf Fragen kann sich jeder Mitarbeiter anonym dazu äußern, wie zufrieden er mit seiner derzeitigen Tätigkeit ist. Ob und welche Beschwerden auftreten in Zusammenhang mit seiner Arbeit, und was man seiner Ansicht nach ändern könnte. Das externe Personal von HBS ist international, daher wurden die Fragebögen vorher in zehn Sprachen übersetzt.

Sobald die Fragebögen von unseren Mitarbeitern zurückkommen, werden sie ausgewertet. Wir überlegen dann gemeinsam mit der Krankenkasse, welche Trainings oder Seminare wir anbieten“, erklärt Gudrun Reineke, die zuständige Sozialmanagerin bei HBS, das weitere Vorgehen. Die Teilnahme ist freiwillig. Für die Mitarbeiter lohnt sich die Gesundheitsvorsorge gleich doppelt. Wer mitmacht, erhält zusätzlich einen Bonus von der ausrichtenden Krankenkasse, wenn er bei dieser versichert ist.

Gudrun Reineke sieht in der Zusammenarbeit mit der Krankenkasse eine großartige Möglichkeit, gezielt etwas für die Mitarbeitergesundheit zu tun. „Allein die anonyme Befragung wird uns ein gutes Stimmungsbild vermitteln. Wir bekommen noch besser mit, wo es wirklich zwickt und können darauf reagieren. Denn gesunde und motivierte Mitarbeiter sind kein Zufall. Hier trägt auch der Arbeitgeber eine Mitverantwortung.“