Studie belegt gute Stimmung in der Wirtschaft

Studie belegt gute Stimmung in der Wirtschaft

Foto: Businessman doing market analysis © Pressfoto – Freepik.com

Ein Drittel aller Führungskräfte sehen Positivtrend trotz Corona

Das Jahr 2020 wird in seiner wirtschaftlichen Entwicklung bestimmt von der Corona-Pandemie. Was bedeutet das für Unternehmen? Wie blicken sie auf dieses Jahr und welche Faktoren spielen für Personal- und Investitionsentscheidungen eine Rolle?

Das Beratungsunternehmen Robert Half hat in seiner aktuellen Arbeitsmarktstudie von September 2020 ein überraschend positives Stimmungsbild aus der Wirtschaft gezeichnet. Demnach sehen nur ein Viertel der deutschen Führungskräfte negative Auswirkungen durch die Pandemie auf die wirtschaftliche Entwicklung ihres Unternehmens. Noch erstaunlicher: Für 32 Prozent der befragten Führungskräfte in Deutschland hat die Pandemie sogar positive Auswirkungen auf die wirtschaftliche Entwicklung ihres Unternehmens bis Ende 2020.

Als Gründe für diese Einschätzung nennt ein Drittel die Gesetzes- und Regulierungsänderungen. Auch das zu erwartende Wirtschaftsklima nach Ende der Pandemie stimmt viele der Befragten positiv.

Mehr als drei Viertel der befragten Unternehmen gab an, auch während der COVID-19-Pandemie aus dem Homeoffice neue Mitarbeiter eingestellt oder eingearbeitet zu haben. Lediglich zehn Prozent verwiesen auf einen Einstellungsstopp ihres Unternehmens auf unbestimmte Zeit. Ein interessantes Ergebnis ist auch, dass 83 Prozent der befragten Führungskräfte angeben, Arbeitnehmer außerhalb der eigenen Region einstellen zu wollen.

Ihr Unternehmen ist auf der Suche nach Mitarbeitern, die schnell und professionell Herausforderungen annehmen können? Dann rufen Sie uns an. HBS Industriedienste ist an acht Standorten in Deutschland für Sie da: In Beckum, Berlin, Bedburg, Bielefeld, Hamm, Dortmund, Gütersloh und Lippstadt. Wir kümmern uns um Sie und Ihre Personalwünsche: Flexibel, fair und zuverlässig. Wir unterstützen Sie gern in den Bereichen Arbeitnehmerüberlassung, On-Site-Management und Personalvermittlung. In unserer Jobbörse können Sie Ihre offenen Stellen einstellen.

Von der Praktikantin zur Vollzeitkraft

Von der Praktikantin zur Vollzeitkraft

Quereinsteigerin Karin Tigges ergänzt das Beckumer Team

Eigentlich ist Karin Tigges gelernte Hotelfachfrau. Doch nach der Ausbildung und fünf Jahren in der Hotellerie wurde es nun Zeit für neue berufliche Wege. Die Corona-Krise, die auch vor dem bisherigen Arbeitgeber der 24-Jährigen nicht Halt machte, gab dann den Ausschlag für eine berufliche Neuorientierung als Personaldisponentin in der Zeitarbeit. „Verwaltung, Kassenführung, Verkauf, Büroarbeit – diese berufliche Vorerfahrung bringe ich von meiner bisherigen Tätigkeit mit. Über Gudrun Reineke vom HBS-Sozialmanagement kam ich dann auf die Idee, mich bei HBS zu bewerben“, erinnert sich Frau Tigges. Gesagt, getan. Nach einem zweiwöchigen Praktikum am Beckumer Stammsitz des Personaldienstleisters erhielt die junge Beckumerin die Zusage, als Vollzeitkraft in der Niederlassung ihrer Heimatstadt anzufangen. Hier unterstützt sie nun die Kolleginnen und Kollegen bei Disposition und Recruiting. „Im Team gefällt es mir sehr gut. Nach einer Einarbeitungszeit werden wir überlegen, ob meine berufliche Erfahrung im kaufmännischen Bereich ausreicht oder ob es notwendig ist, noch eine Ausbildung bei HBS nachzuholen. Die Option dafür steht mir für 2021 offen“, freut sich Tigges. „Für mich als Quereinsteigerin mit Ausbildung und Berufserfahrung gibt es die Möglichkeit, eine Externenprüfung vor der IHK abzulegen oder den Berufsabschluss über eine (verkürzte) Umschulung zu erreichen. Auch Teilequalifikationen sind eine Chance, schrittweise berufliche Kenntnisse und Fertigkeiten zu erwerben und am Ende einen Berufsabschluss im Personalbereich nachzuholen. Welcher Weg nun für mich genau der Richtige ist, wollen wir dann nach der Einarbeitungszeit gemeinsam entscheiden“, berichtet Karin Tigges.

HBS Industriedienste ist neben dem Stammsitz in Beckum an sieben weiteren Standorten in Deutschland für Unternehmen da: In Berlin, Bedburg, Bielefeld, Hamm, Dortmund, Gütersloh und Lippstadt. Der Personaldienstleister orientiert sich an den Personalwünschen der regionalen Betriebe im technischen, gewerblichen und kaufmännischen Bereich. Zum Leistungspaket von HBS zählen Zeitarbeit (Arbeitnehmerüberlassung), Personalvermittlung und On-Site-Management.