Für Jobsuchende: Gemeinschaftsprojekt mit Fortbildungsakademie

Gute Kontakte sind im Job das A und O. Das gilt in Ostwestfalen-Lippe wie auch anderswo. Über eine erfolgreiche Kooperation mit einem solchen „guten Kontakt“ freut sich Tina Maleskou, Regionalleiterin Ostwestfalen-Lippe von der HBS-Niederlassung Bielefeld. Die Regionalleiterin kooperiert mit Tina Pfeil von der Bielefelder Fortbildungsakademie der Wirtschaft. Tina Pfeil ist dort Koordinatorin Qualifizierung & Aktivierung und erhält über die Agentur für Arbeit Jobsuchende, die über Qualifizierungsmaßnahmen gefördert werden. „Tina Pfeil und ich kennen uns schon seit 15 Jahren, unsere Wege kreuzten sich in dieser Zeit immer wieder“, berichtet Tina Maleskou. „Nun haben wir ein gemeinsames Projekt an den Start gebracht: Diese Kandidaten, die sich aufgrund der Qualifizierungsmaßnahme bei Frau Pfeil vorstellen, können an uns weitervermittelt werden und wir beraten sie in Bezug auf mögliche Jobs. Eine erfolgreiche Vermittlung gab es bereits schon“, freut sich Tina Maleskou.

„Frau Pfeil und ich sind seit Jahren in Führungspositionen tätig und wissen, worauf es bei der Jobvermittlung ankommt. Und wir sind beide sehr daran interessiert, Menschen zu bewegen und den passenden Job für Sie zu finden, der sie auf lange Sicht erfüllt“, so Maleskou. Von der Kooperation erhofft die HBS-Regionalleiterin langfristigen Erfolg: In Zukunft wird HBS sich auch in den Räumen der Fortbildungsakademie vorstellen und potenziellen Bewerbern Unterstützung anbieten. „Wir möchten geeigneten Kandidaten zeigen, dass wir als Personaldienstleister ein sehr gutes Sprungbrett in den Job sind“.