Nicole Steinhoff ist als neue Vertriebsdisponentin an den Start gegangen

Seit 1. Mai unterstützt Nicole Steinhoff das Lippstädter HBS-Team: Als gelernte Steuerfachangestellte absolvierte sie an der IHK Münster eine Weiterbildung zur Personalfachwirtin und entdeckte dort ihre Vorliebe für die Personalarbeit. „Unsere neue Kollegin ist mit zwölf Jahren im Beruf sehr zeitarbeitserfahren“, freut sich Niederlassungsleiterin Nina Tigges. „Zudem ist sie Datenschutzbeauftragte, was ein großer Gewinn für das Lippstädter Team ist“. Aktuell verfolgt die „Neue“ im Lippstädter Team neben der neuen beruflichen Herausforderung einen Abschluss zur Fachkraft für Arbeitssicherheit. Auch eine Weiterbildung zum Personalcoach strebt die wissenshungrige junge Frau an. „Ihr Ehrgeiz und ihre Disziplin reihen sich wunderbar homogen in den Tenor unserer Niederlassung ein“, so Nina Tigges.

„Für HBS konnte ich mich direkt begeistern. HBS hat auf mich von Anfang an einen professionellen und seriösen Eindruck gemacht. Hier finde ich ein tolles Arbeitsumfeld, eine harmonische Arbeitsatmosphäre und ein sehr kollegiales Arbeitsumfeld“, so Nicole Steinhoff. „TEAM – Team heißt in Lippstadt nicht: ‚Toll Ein Anderer Macht’s‘, sondern ‚Teams Erreichen Alles Miteinander‘. Ich schätze sehr die für alle greifbaren Perspektiven für eine erfolgreiche Zusammenarbeit in der Zukunft“.

Nicole Steinhoff ist übrigens ein „Kind des Ruhrgebiets“ und hat ihre Ausbildung in Essen absolviert. Heute lebt sie in Wadersloh und engagiert sich in der Region als Hundetrainerin und Pressesprecherin für den Reitverein St. Georg Wadersloh.

HBS Industriedienste besteht seit 1994 als
Personaldienstleistungsunternehmen, neben dem Standort Lippstadt gibt es Niederlassungen in Beckum (Stammsitz), Bedburg, Berlin, Bielefeld, Dortmund, Gütersloh und Hamm. Als Personaldienstleister ist HBS ausgerichtet auf die Bedürfnisse der regionalen Unternehmerschaft – und zwar unabhängig von der Betriebsgröße. Die Bandbreite der Kundschaft reicht vom Handwerksunternehmen über den Mittelstand bis zum Konzern.