2. August 2023

Vollzeit-, Teilzeit-, Minijob oder kurzfristige Tätigkeit!

Wo liegen bei Arbeitszeitmodellen die Unterschiede und was macht Sinn in welcher Lebenslage?

Die Suche nach einem geeigneten Job kann eine spannende, aber auch herausfordernde Aufgabe sein. Es gibt verschiedene Arbeitszeitmodelle, die jeweils ihre Vor- und Nachteile mit sich bringen und für unterschiedliche Lebenssituationen geeignet/nötig sind. Was sich genau hinter Vollzeit- oder Teilzeitjobs verbirgt, sollte jedem schnell klar sein, aber was für Arbeitszeitmodelle gibt es eigentlich noch? Wir lüften das Geheimnis und bringen Licht ins Dunkle.

Vollzeitjob

Bei einem Vollzeitjob bei HBS beträgt die individuelle monatliche Arbeitszeit 151,67 Stunden auf Grundlage des Tarifs des BAPs. (Tarifvertrag Bundesarbeitgeberverband der Personaldienstleister)

Dies entspricht einer durchschnittlichen wöchentlichen Arbeitszeit von 35 Stunden. Natürlich ist bei uns eine Anpassung der monatlichen Arbeitszeit in jeglicher Richtung für unsere Arbeitnehmer möglich. Zum Beispiel auch eine 40 Stunden Woche, wenn die Einsatzmöglichkeit es hergibt. Ebenfalls könnte die wöchentliche Arbeitszeit auch nur 25 Stunden betragen, welches wir unter dem Punkt Teilzeitjob noch erläutern.

Die Vorteile eines Vollzeitjobs sind ein höheres Einkommen als im Teilzeitbereich, Sozialleistungen wie die Absicherung durch die Krankenkasse und Zahlung der Rentenbeiträge in die Rentenversicherung.

Hier sind die Beiträge natürlich dann auch höher als bei einer Teilzeitbeschäftigung, was bei späterer Rentenzahlung auch einen höheren Rentenbezug bedeutet.

Das Modell des Vollzeitjobs bevorzugen Mitarbeiter, die meist Alleinverdiener in der Familie sind, Singles, die für ihren Lebensunterhalt alleine sorgen müssen, oder auch Mitarbeiter, die mit ihrer Familienplanung abgeschlossen haben und wieder Vollzeit in ihrem Beruf arbeiten möchten. Logischerweise gibt es für die Wahl dieses Modells noch viele andere Gründe, die wir hier gar nicht alle auflisten können.

Für wen ist ein Vollzeitjob geeignet?

  • Für alle, die 35 Stunden, oder auch mehr, in der Woche für uns tätig sein möchten!
  • Menschen mit festen finanziellen Verpflichtungen, Familien und Lebenspartnerschaften, die ein regelmäßiges Einkommen benötigen.

-> Aber auch hier gilt – Die Anzahl der Gründe ist schlichtweg unendlich.

Teilzeitjob

Im Gegensatz zum Vollzeitjob beträgt die vereinbarte Arbeitszeit weniger als 35 Stunden die Woche. Allerdings muss der Arbeitnehmer hier die Verdienstgrenze von 520,01 Euro erreichen, ansonsten fällt er in den Bereich des Minijobs und wird anders über die Steuer- und Sozialversicherung abgerechnet.

Teilzeitjobs bieten mehr Flexibilität bei der Freizeiteinteilung als Vollzeitjobs und können ideal sein, um Beruf und Privatleben in Einklang zu bringen oder für Personen mit anderen Verpflichtungen, wie Studierende oder Eltern kleinerer Kinder. Auch hier gibt es unzählige Szenarien, die wir hier nicht alle aufführen können.

Für wen ist ein Teilzeitjob geeignet?

  • Studierende, die ihr Studium unterstützend finanzieren möchten und gleichzeitig Zeit für ihre akademischen Verpflichtungen benötigen.
  • Personen, die Familie und Beruf in Einklang bringen wollen oder nach der Elternzeit langsam wieder in den Job zurückkehren möchten.
  • Personen, die ihre Arbeitszeit flexibel gestalten müssen oder möchten, um anderen Verpflichtungen oder Interessen nachzugehen.

Minijob

Ein 520€-Job, oder auch Minijob genannt, bezeichnet eine Beschäftigung, bei der das monatliche Einkommen 520 Euro nicht überschreitet. Hier ist für den Arbeitnehmer der Bruttoverdienst auch der Nettoverdienst. Anfallende Steuer- und Sozialversicherungsbeiträge werden bei HBS komplett allein getragen und an die jeweiligen Einzugsstellen abgeführt.

Minijobs werden oft in nahezu allen Bereichen und Branchen, wie z.B. Gastronomie, Einzelhandel oder auch in der Industrie angeboten und können eine gute Möglichkeit für Sie sein, erste Berufserfahrungen zu sammeln.

Für wen ist ein Minijob geeignet?

  • Grundsätzlich für nahezu jeden.
  • Schüler und Studierende, die nebenbei etwas dazuverdienen möchten.
  • Rentner, die ihre Rente aufbessern wollen.
  • Personen, die aufgrund anderer Einkünfte nur eine geringfügige Beschäftigung suchen.

Kurzfristige Beschäftigung

Eine kurzfristige Beschäftigung darf im Laufe eines Kalenderjahres nicht mehr als drei Monate oder 70 Arbeitstage dauern. Der Job ist also nicht dauerhaft oder regelmäßig, sondern nur gelegentlich.

Die Höhe des Verdienstes spielt dabei keine Rolle. Der Job endet ebenfalls zu einem festgelegten Datum, anders als beispielsweise der 520€-Job.

Für wen ist eine kurzfristige Beschäftigung geeignet?

  • Personen, die eine vorübergehende Beschäftigung suchen, zum Beispiel in der Ferienzeit.
  • Arbeitnehmer, die neben ihrem Hauptjob zusätzlich etwas dazuverdienen möchten (unter Berücksichtigung der gesetzlichen Vorgaben und Bestimmungen)
  • Studierende, da hier der Verdienst nur versteuert wird, aber keine Sozialabgaben fällig sind. Jede kurzfristige Beschäftigung ist steuer- aber nicht sozialversicherungspflichtig!

Wir hoffen, dass dieser Beitrag ein wenig dabei geholfen hat, die Unterschiede zwischen den verschiedenen Jobformen besser zu verstehen und die passende Beschäftigung zu finden.

Egal ob Vollzeit-, Teilzeitjob, geringfügige Beschäftigung oder auch kurzfristige Beschäftigung – wir bei HBS haben die besten Jobs in der Region. Am besten direkt in unserer Jobbörse vorbeischauen.

HBS Industriedienste

HBS Industriedienste besteht seit 1994 als Personaldienstleistungsunternehmen. Unser Erfolg beruht auf den drei Standbeinen Arbeitnehmerüberlassung (Zeitarbeit), Personalvermittlung und On-Site-Management. Wir fokussieren uns auf die Bedürfnisse von Unternehmen unterschiedlicher Branchen, denen wir Personal im gewerblich-technischen und im kaufmännischen Bereich zur Verfügung stellen. Neben dem Stammsitz mit Verwaltung und Niederlassung in Beckum verfügen wir über Niederlassungen in Bergheim, Berlin, Bielefeld, Dortmund, Gütersloh, Hamm, Lippstadt, Paderborn und Warendorf sowie ein Außenbüro der Beckumer Niederlassung in Ahlen. In diesen Regionen bieten wir Unternehmen kompetente Unterstützung im zeitlich befristeten Einsatz von Personal. Im Team mit Kolleginnen und Kollegen vor Ort arbeiten unsere Zeitarbeitskräfte motiviert und leistungsorientiert. Sie sind bei uns fest angestellt und werden fair bezahlt.

Weitere interessante Beiträge