Übernahme nach wenigen Monaten

Übernahme nach wenigen Monaten

HBS Stammzellenspende Typisierung

Amin Lakhlifi El-Fellah wechselte von der Zeitarbeit in eine Anstellung beim Kunden

Nach einem knappen dreiviertel Jahr bei HBS in Hamm konnte Mitarbeiter Amin Lakhlifi El-Fellah von der Zeitarbeit zum 1. Juni in eine Anstellung beim Kunden wechseln. Jetzt arbeitet der 24-Jährige nicht mehr für HBS, sondern für die Becker Stahl-Service GmbH in Bönen. „Für Herrn El-Fellah war HBS der erste richtige Arbeitgeber in Deutschland, er ist erst seit November 2019 hier. Umso mehr freuen wir uns darüber, dass die Integration so hervorragend geklappt hat und unser Kunde Becker Stahl so zufrieden mit dem Mitarbeiter war, dass er ihn von uns übernommen hat “, freut sich seine Disponentin Janice Jolk. Auch der junge Mann hat sich sehr über die Übernahme gefreut, der Job macht ihm Spaß und gefällt ihm gut: „Ich freue mich, dass ich so schnell die Chance auf eine Übernahme hatte“, so Amin Lakhlifi El-Fellah. Bei der Becker Stahl-Service GmbH war der Mitarbeiter erst seit Januar 2022 im Einsatz. Der Stahlhändler aus Bönen hat im Laufe des Jahres bereits rund zehn HBS-Mitarbeiter in eine Festanstellung übernommen: „Das zeigt, wie zufrieden der Unternehmenskunde mit dem von uns gestellten Personal und der Betreuung ist“, freuen sich HBS-Niederlassungsleiterin Susanne Strothmüller und das Team Hamm.

„Wer Lust auf eine spannende Tätigkeit mit Übernahmechance hat, der sollte sich deshalb gern bei unserem freundlichen Team in Hamm melden“.

HBS Industriedienste besteht seit 1994. Neben dem Hauptsitz in Beckum und der Niederlassung in Hamm gibt es Standorte in Ahlen, Bedburg, Berlin, Bielefeld, Dortmund, Gütersloh, Lippstadt und Warendorf. Personaldienstleister HBS ist auf die Marktsegmente Arbeitnehmerüberlassung und Personalvermittlung spezialisiert und in diesen Bereichen Dienstleister für die regionale Wirtschaft – und zwar unabhängig von Branche und Betriebsgröße. Handwerksunternehmen und mittelständische Betriebe zählen ebenso zu den Kunden wie Konzerne. HBS unterstützt flexibel und zuverlässig mit Personal im gewerblich-technischen und kaufmännischen Bereich.

HBS-Teams machen sich für Typisierungsaktion in Werl stark

HBS-Teams machen sich für Typisierungsaktion in Werl stark

HBS Stammzellenspende Typisierung

Niederlassungen in Hamm, Lippstadt, Beckum und Dortmund unterstützen Typisierungsaktion

Eine möglicherweise lebensrettende Aktion in Werl unterstützt das Team der HBS-Niederlassung aus Hamm: „Der Sohn einer Mitarbeiterin unseres Kunden Standard-Metallwerke aus Werl ist an Leukämie erkrankt, jetzt geht es darum, für den jungen Mann einen Stammzellenspender zu finden“, berichtet die Hammer Niederlassungsleiterin Susanne Strothmüller. Dazu findet am Samstag, 30. April, eine Typisierungsaktion bei den Standard-Metallwerken statt. „Es ist wichtig, dass sich so viele Menschen wie möglich typisieren lassen, denn umso größer ist die Chance, dass der genetische Zwilling gefunden wird, der als Stammzellenspender dann wirklich in Frage kommt. Als wir von dem Schicksal gehört haben, war für uns von HBS klar, dass wir diese Aktion tatkräftig unterstützen“, so Strothmüller. Neben der Niederlassung in Hamm setzen sich auch die Niederlassungen in Beckum, Lippstadt und Dortmund für den 24-jährigen Marvin ein, dessen Mutter Maria für die Standard-Metallwerke tätig ist und ihren Arbeitgeber um Unterstützung gebeten hatte. Bei HBS ist deshalb sowohl das Personal in den Niederlassungen als auch das gewerbliche Personal angehalten, sich typisieren zu lassen. „Wir hoffen, dass wir über diesen Beitrag noch mehr Menschen erreichen, die sich typisieren lassen, alle 18- bis 40-Jährigen kommen dafür in Frage. Wer kein Auto hat, dem biete ich an, ihn zu dem Termin zu fahren“, sagt Susanne Strothmüller.

HBS Industriedienste besteht seit 1994 als Personaldienstleistungsunternehmen, neben dem Stammsitz in Beckum und den Niederlassungen in Bedburg, Berlin, Bielefeld, Dortmund, Gütersloh, Hamm, Lippstadt und Warendorf. Das Außenbüro in Ahlen wird von Beckum aus geführt. Als Personaldienstleister ist HBS ausgerichtet auf die Bedürfnisse regionaler Unternehmen unterschiedlicher Größe. Die Bandbreite der Kundschaft reicht vom Handwerksunternehmen über den Mittelstand bis zum Konzern. HBS bedient seine Unternehmenskunden branchenübergreifend im gewerblich-technischen und kaufmännischen Bereich in den Bereichen Arbeitnehmerüberlassung (Zeitarbeit), Personalvermittlung und On-Site-Management.

Kompetente Verstärkung für die HBS-Teams in Bielefeld und Bedburg

Kompetente Verstärkung für die HBS-Teams in Bielefeld und Bedburg

HBS-Disponenten-Bielefeld-fb

Christian Rau und Janis Schneider starten als Disponenten in unseren Niederlassungen

„Ich komme jeden Morgen mit einem guten Bauchgefühl zur Arbeit“, verrät Christian Rau (Foto). Der Personaldisponent setzt nach einem gelungenen Start in der Gütersloher HBS-Niederlassung nun seine Tätigkeit am Standort Bielefeld fort. In der Zeitarbeit ist Christian Rau seit langem zuhause: Unser neuer Mitarbeiter stammt aus Bonn, wo er zunächst auch eine Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann absolviert hat. „Auch im Einzelhandel hatte ich viele Berührungspunkte mit dem Thema Personal, zunächst als Abteilungsleiter und später als stellvertretender Geschäftsführer. Im Umgang mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sehe ich meine besondere Stärke“, so Christian Rau. Der Wechsel aus dem Einzelhandel gelang ihm bei einem anderen Personalvermittlungsunternehmen, in der Branche sammelte Christian Rau in der Folgezeit Erfahrungen bei unterschiedlichen Arbeitgebern – unter anderem mit dem Schwerpunkt Personalvermittlung. Auch am Aufbau einiger Niederlassungen – darunter in Köln – war der erfahrene Personaldisponent beteiligt.

In Bedburg gibt es ebenfalls personellen Zuwachs: Janis Schneider (33) aus Bergheim verstärkt jetzt unser Team im rheinischen Braunkohlerevier als Vertriebsdisponent. Der Vater zweier Töchter, der in seiner Freizeit sehr viel Sport treibt, hat im Rahmen seiner vorherigen Selbstständigkeit im Energievertrieb Erfahrungen in der Personalführung sammeln können. „Im Bedburger Team fühle ich mich sehr wohl und bin über den Wechsel mehr als zufrieden“, verrät Schneider. „Mit meinen Kollegen Dustin Specht und Michael Zaremba teile ich den gleichen Humor, so dass auch bei der Arbeit viel gelacht wird“, freut sich Janis Schneider.

HBS heißt die beiden neuen Kollegen Willkommen im Team!

HBS Industriedienste besteht seit 1994 als Personaldienstleistungsunternehmen, neben dem Stammsitz in Beckum und den beiden Niederlassungen Bedburg und Bielefeld gibt es Niederlassungen in Berlin, Dortmund, Gütersloh, Hamm, Lippstadt und Warendorf. Das Außenbüro in Ahlen wird von Beckum aus geführt. Als Personaldienstleister ist HBS ausgerichtet auf die Bedürfnisse der regionalen Unternehmerschaft – und zwar unabhängig von der jeweiligen Betriebsgröße. Die Bandbreite der Kundschaft reicht vom Handwerksunternehmen über den Mittelstand bis zum Konzern. HBS bedient seine Unternehmenskunden branchenübergreifend im gewerblich-technischen und kaufmännischen Bereich in den Bereichen Arbeitnehmerüberlassung (Zeitarbeit), Personalvermittlung und On-Site-Management.

Ein „Zahlenmensch“ für die Buchhaltung

Ein „Zahlenmensch“ für die Buchhaltung

hbs-marschel-uebernahme-fb

Sebastian Marschel startet nach der Ausbildung in der Beckumer Verwaltung

„Ich freue mich, dass ich nun in der Buchhaltung arbeiten kann und spiele gerne den Hahn im Korb. Meine Kolleginnen sind super und als ‚Zahlenmensch‘ gehöre ich eindeutig hierher“, freut sich Sebastian Marschel, der bei HBS Industriedienste eine Ausbildung absolviert hat und nun nach deren Abschluss in der Beckumer Verwaltung des Personaldienstleisters übernommen wird. In der Buchhaltung kann der 28-Jährige als frisch gebackener Personaldienstleistungskaufmann ein breites Aufgabenfeld bearbeiten. „Ich erinnere mich gern an meine Ausbildung zurück, denn mir hat die Abwechslung gefallen in den verschiedenen Abteilungen, die ich durchlaufen habe. Im Marketing konnte ich meine Kreativität ausleben, in der Disposition gefiel mir der Kontakt mit den Mitarbeitern“, so Marschel. „In jeder Abteilung habe ich voll und ganz zum Team gehört und hatte viel Spaß mit meinen Kollegen und Kolleginnen. Während der Ausbildung wurde ich sehr gut von meinem Arbeitgeber unterstützt und durfte sogar flexibel arbeiten – das kam mir als jungem Familienvater natürlich sehr entgegen“, resümiert der Vater einer kleinen Tochter. Sebastian Marschel stammt aus Beckum und ist in seiner Heimatstadt in mehreren Vereinen aktiv, er spielt Fußball, ist Mitglied im Schützenverein und engagiert sich für den Karneval.

HBS Industriedienste wurde vor 28 Jahren als Personaldienstleistungsunternehmen in Beckum gegründet, neben Stammsitz und Niederlassung vor Ort gibt es Niederlassungen in Bedburg, Berlin, Bielefeld, Dortmund, Gütersloh, Hamm, Lippstadt und Warendorf sowie ein Außenbüro der Beckumer Niederlassung in Ahlen. Unternehmen verschiedenster Branchen zählen zu den Kunden des renommierten Personaldienstleisters, der überwiegend mit Arbeitnehmerüberlassung (Zeitarbeit) und Personalvermittlung erfolgreich ist. HBS ist an allen deutschen Standorten ausgerichtet auf die Personalbedarfe der regionalen Unternehmerschaft – und zwar unabhängig von der Betriebsgröße, die zwischen Handwerksbetrieb bis Konzern variiert. Die Bandbreite bei Jobs und Personal reicht vom gewerblich-technischen bis zum kaufmännischen Bereich.

HBS-Teams engagierten sich wieder für soziale Einrichtungen

HBS-Teams engagierten sich wieder für soziale Einrichtungen

hbs-impfaktion-fb

Wir werfen einen Blick zurück auf unsere Weihnachtsspenden-Aktion

Unsere Niederlassungen in Beckum, Bedburg, Lippstadt und Gütersloh haben auch im vergangenen Jahr zu Weihnachten verschiedene Einrichtungen aus der Region mit Spenden unterstützt.

So hat sich unser Team aus Bedburg für den regionalen Sport stark gemacht: Eine der Jugendmannschaften des FC Bergheim 2000 kann sich über einen Satz neuer Kapuzenpullover mit dem HBS Logo auf dem Rücken freuen. Unseren Kolleginnen und Kollegen in Lippstadt liegen nicht nur Kinder, sondern auch der Klimaschutz am Herzen: Die Spende von 500 Euro ging an die „Klimaschule“ Niels-Stensen-Schule in Lippstadt. Auf dem Dach der Schule befindet sich seit kurzem eine eigene Solaranlage. Um den Kindern die Menge der selbst erzeugten Energie zu veranschaulichen, fehlte der Schule aber noch eine digitale Anzeigetafel. Diese konnte nun in Zusammenarbeit mit der Stadt Lippstadt und dem HBS-Team in Lippstadt erworben werden. „Wir von HBS freuen uns darüber, den Kindern den Zugang zu einem so wichtigen Thema wie den erneuerbaren Energien zu erleichtern. Die Stadt Lippstadt begleitet seit vielen Jahren Energiesparprojekte in Kindergärten und Schulen“, so Jens Eckmann vom Lippstädter HBS-Team (links im Bild neben der Rektorin der Schule, Birgit Motzko und Burkhard Alkemeier von der Stadt Lippstadt.

Unsere Kolleginnen und Kollegen in Beckum und Gütersloh haben ihre Spenden dem Tierwohl gewidmet: In Beckum konnten zwei Wünsche des Wunschzettels des Gnadenhofs für verlorene Seelen erfüllt werden. Ein Hund mit Verletzungen an den Hinterläufen bekam einen Rollstuhl, der eigens von einem Orthopädietechniker aus Bochum speziell für das Tier ausgemessen wurde. Auch eine Tierfutterspende und die Anschaffung eines Rasenmähers konnten durch unser Team in Beckum realisiert werden. Die Kolleginnen und Kollegen aus Gütersloh haben wie im vorherigen Jahr das Dorf Sentana unterstützt. Tiergestützte Pädagogik wird hier praktiziert, die dabei helfen soll, die Begegnung zwischen Mensch und Tier zu fördern. Schulklassen, Kindergärten und Menschen mit besonderem Förderbedarf lernen hier soziale, kognitive, kommunikative und motorische Fähigkeiten im Umgang mit den Tieren vor Ort.

Wir von HBS sind stolz darauf, mit unseren Spenden so viele schöne Projekte unterstützen zu können. Unsere neun Standorte in Beckum, Bedburg, Berlin, Bielefeld, Dortmund, Gütersloh, Hamm, Lippstadt und Warendorf engagieren sich deshalb das gesamte Jahr über in gemeinnützigen Projekten.

Mit HBS im neuen Jahr „boostern“ lassen

Mit HBS im neuen Jahr „boostern“ lassen

hbs-impfaktion-fb

Impfaktionen in Beckum kommen bei Personal und Familien sehr gut an

Ein fürsorglicher Arbeitgeber: HBS Industriedienste bietet seit dem vergangenen Sommer regelmäßig allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie deren Angehörigen Impfungen gegen Covid 19 an. So konnten durch das Unternehmen initiiert in den vergangenen Monaten insgesamt bereits 3000 Impfungen verabreicht werden – ein wichtiger Beitrag zur Bekämpfung der Pandemie! Auch im vergangenen Dezember sowie am Samstag, 15. Januar, war wieder ein Impftermin angesetzt und zahlreiche Menschen nahmen die Gelegenheit zur ersten oder zweiten Impfung oder zur Booster-Impfung wahr. Zu den Impfterminen wird das Erdgeschoss der Niederlassung in Beckum jeweils für einige Stunden in eine Impfstraße umgewandelt mit Anmeldebereich, Impfstelle und Wartebereich für die Nachbeobachtung. Für die Impfungen selbst stehen verschiedene Impfstoffe zur Verfügung, sodass auch diejenigen, die jünger als 30 Jahre alt sind, mit dem für diese Altersgruppe empfohlenen Biontech-Impfstoff versorgt werden können. Die Impfung selbst nimmt ein Team von drei Ärzten vor.

HBS Industriedienste ist als Personaldienstleister in verschiedenen Regionen Deutschlands präsent – in Beckum befinden sich Stammsitz mit Hauptverwaltung und Niederlassung, ein Außenbüro in Ahlen gehört ebenfalls dazu. Hinzu kommen Niederlassungen in Bedburg, Berlin, Bielefeld, Dortmund, Gütersloh, Hamm, Lippstadt und Warendorf. Der Personaldienstleister ist ausgerichtet auf die Bedürfnisse der regionalen Unternehmenskunden im technischen, gewerblichen und kaufmännischen Segment. Zum Angebotsspektrum zählen Zeitarbeit (Arbeitnehmerüberlassung), Personalvermittlung und On-Site-Management.